Die Pest: Leben mit dem schwarzen Tod

Aussatz, Pest und Totentanz

Wir schreiben das Jahr 1350. Noch kurz zuvor war Tremonia eine blühende Hansestadt, in der Hansekaufleute mit wertvollen Stoffen, Pelzen und Gewürzen handelten, in der Gläubige die Reliquien anbeteten, Handwerker und Tagelöhner ihr Tagewerk vollbrachten. Doch dann kam der schwarze Tod und verwandelte die Stadt in einen Ort, an dem es mehr Tote als Lebende gab und die Verzweiflung allgegenwärtig war. Krankheit und Tod wurden als Strafe Gottes angesehen und Schuldige waren schnell gefunden. Doch es gab Hilfe!

Kommen Sie mit auf eine ‚schaurige‘ Tour durch die kleine Geschichte der Gebrechen und des großen Unwohlseins!

Anmeldung erforderlich!

Informationen zum Ablauf

Treffpunkt:

Kaiserglocke‘ Haupteingang | Reinoldikirche, 44137 Dortmund

Endpunkt:

Propsteihof | 44135 Dortmund

Dauer:

90 Minuten

Kosten:

Öffentliche Führung:
14 EUR pro Person
5 EUR Kinder bis 14 Jahre
Kinder bis 6 Jahre frei
Mindestteilnehmerzahl 16 Personen

Gruppenführung:
Gruppen bis 18 Personen 240 Euro pauschal
Jede weitere Person zahlt 14 Euro

Optional:

Diese Führung kann auch in englischer Sprache
gebucht werden. Aufpreis 30 EUR.

Dies & Das:

Termine für Gruppen jederzeit nach Absprache
Rollstuhl & Rollator kein Hindernis
Bitte achten Sie auf wetterfeste Kleidung
Hunde können mitgehen

Gutscheine:

Gutscheine für diese Stadtführung erhalten Sie im
KULTURVERGNÜGEN Büro, Eisenmarkt 1,
44137 Dortmund. Gegen 3,50 EUR zusätzlich
senden wir Ihnen diese auch gerne per Post zu

Fragen? Fragen!

Telefon: 02 31 - 477 05 32 
Oder schreiben Sie uns
(Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer für Rückfragen mit an!)

Die Pest: Leben mit dem schwarzen Tod - Aussatz, Pest und Totentanz -  Wir schreiben das Jahr 1350. Noch kurz zuvor war Tremonia eine blühende Hansestadt, in der Hansekaufleute mit wertvollen Stoffen, Pelzen und...

Öffentliche Termine:

2022

Samstag, 17. Dezember um 16:00 Uhr -

<< Angebot unverbindlich anfordern >>
AnrufenKontaktFacebook