FREUNDLICHER HINWEIS: ALLE FÜHRUNGEN BIS 1. NOVEMBER 2020 FINDEN STATT !!!
Die aktuelle Coronaschutzverordnung ist bis zum 31. Oktober 2020 gültig und auch in dieser Fassung umzusetzen. Die neue Verordnung liegt erst am Montag vor, bis dahin gelten die Bestimmungen der aktuellen Verordnung.
Deshalb werden wir, wie in den vergangenen Tagen und Wochen auch, mit dem gebotenen Respekt vor der Pandemie und alle aktuellen Sicherheits- und Hygienevorschriften befolgend, die Stadtführung durchführen.
Bitte bringen Sie hierfür unbedingt einen Mund-Nasenschutz mit, denn in einigen Straßen und auf bestimmten Plätzen herrscht eine Sonderregelung der Stadt.
Bitte teilen Sie auch Ihrer Begleitung mit, dass wir es so handhaben, dass die häuslichen Gemeinschaften beieinander stehen und dann bitte ihrerseits den Abstand zu den anderen häuslichen Gemeinschaften einhalten.
Da wir zur Sicherung der Rückverfolgung verpflichtet sind, bitten wir höflich darum, dass Sie uns einen gesonderten Zettel oder ein Schriftstück mitbringen mit folgende Daten aller Teilnehmer: Name, Adresse, Telefonnummer. Wir freuen uns auf einen vergnüglich-informativen Rundgang!
Vielen Dank für Ihr Verständnis - bleiben Sie munter und wohlauf! Euer Team von Kulturvergnügen

Ausblenden

Stadtführung mit dem Henker

Vom Hexenteich zum Scheiterhaufen

Das finstere Mittelalter und die frühe Neuzeit haben auch in der freien Reichsstadt Tremonia ihre blutigen Spuren hinterlassen -  die Folterplätze lagen vor den Mauern der Stadt und vor dem Westentor wurde verbrannt, gerädert und gehenkt. Bei Hochverrat wurden die Strafen auf dem alten Markt vollstreckt und die Schaulustigen kamen zusammen. Die erste ‚Hexe’ in der Grafschaft Dortmund wurde 1581 verbrannt: Anna Coester bekannte sich schuldig, durch Zauberei den Tod eines Kindes verursacht zu haben. Der Henkersmeister wird sie auf’s Wasser werfen. Wird sie die Wasserprobe bestehen?

Kommen Sie mit und erleben Sie ‚Meister Hermann’ bei seinem grausigen Handwerk.

Wer Lust hat, kann sich als Henkersknecht bewerben oder beim ‚Gottesurteil’ mitmachen!

Anmeldung erforderlich.

Informationen zum Ablauf

Treffpunkt:

Platz an der Ecke Bornstraße/Schwanenwall |
Nähe Fritz-Henßler-Haus | 44135 Dortmund

Endpunkt:

Kirchhof Propsteikirche | Propsteihof 3 | 44137 Dortmund

Dauer:

90 Minuten

Kosten:

Öffentliche Führung:
18,50 EUR pro Person
Mindestteilnehmerzahl 16 Personen

Gruppenführung:
Gruppen bis 18 Personen 320 EUR pauschal
Jede weitere Person zahlt 16 EUR

Dies & Das:

Termine für Gruppen jederzeit nach Absprache
Rollstuhl & Rollator kein Hindernis
Bitte achten Sie auf wetterfeste Kleidung
Hunde können mitgehen

Gutscheine:

Gutscheine für diese Stadtführung erhalten Sie im
KULTURVERGNÜGEN Büro, Eisenmarkt 1,
44137 Dortmund. Gegen 3,50 EUR zusätzlich
senden wir Ihnen diese auch gerne per Post zu.

Fragen? Fragen!

Telefon: 02 31 - 477 05 32 
Oder schreiben Sie uns
(Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer für Rückfragen mit an!)

 Das finstere Mittelalter und die frühe Neuzeit haben auch in der freien Reichsstadt Tremonia ihre blutigen Spuren hinterlassen -  die Folterplätze...

Öffentliche Termine:

2020

Samstag, 31. Oktober um 19:00 Uhr - Jetzt diese Tour buchen >>

2021

Samstag, 20. März um 17:00 Uhr - Jetzt diese Tour buchen >>

Samstag, 15. Mai um 19:00 Uhr - Jetzt diese Tour buchen >>

Donnerstag, 1. Juli um 20:30 Uhr - Jetzt diese Tour buchen >>

Freitag, 3. September um 19:00 Uhr - Jetzt diese Tour buchen >>

Sonntag, 31. Oktober um 17:00 Uhr - Jetzt diese Tour buchen >>

Sonntag, 31. Oktober um 19:00 Uhr - Jetzt diese Tour buchen >>

<< Alle Termine anzeigen/ausblenden >>
<< Unverbindliches Angebot anfordern >>
AnrufenKontaktFacebook