FREUNDLICHER HINWEIS: ALLE FÜHRUNGEN BIS 1. NOVEMBER 2020 FINDEN STATT !!!
Die aktuelle Coronaschutzverordnung ist bis zum 31. Oktober 2020 gültig und auch in dieser Fassung umzusetzen. Die neue Verordnung liegt erst am Montag vor, bis dahin gelten die Bestimmungen der aktuellen Verordnung.
Deshalb werden wir, wie in den vergangenen Tagen und Wochen auch, mit dem gebotenen Respekt vor der Pandemie und alle aktuellen Sicherheits- und Hygienevorschriften befolgend, die Stadtführung durchführen.
Bitte bringen Sie hierfür unbedingt einen Mund-Nasenschutz mit, denn in einigen Straßen und auf bestimmten Plätzen herrscht eine Sonderregelung der Stadt.
Bitte teilen Sie auch Ihrer Begleitung mit, dass wir es so handhaben, dass die häuslichen Gemeinschaften beieinander stehen und dann bitte ihrerseits den Abstand zu den anderen häuslichen Gemeinschaften einhalten.
Da wir zur Sicherung der Rückverfolgung verpflichtet sind, bitten wir höflich darum, dass Sie uns einen gesonderten Zettel oder ein Schriftstück mitbringen mit folgende Daten aller Teilnehmer: Name, Adresse, Telefonnummer. Wir freuen uns auf einen vergnüglich-informativen Rundgang!
Vielen Dank für Ihr Verständnis - bleiben Sie munter und wohlauf! Euer Team von Kulturvergnügen

Ausblenden

Bustour durch´s Revier: Dortmund, Essen, Duisburg

Zeitzeugen der Industriekultur

Das Ruhrgebiet heißt Ruhrgebiet, weil die Ruhr es ganz durchzieht!’

Von Hamm bis Duisburg, knapp 5.000 qkm2, mit ca. 5 Mill. Einwohnern!

Etwa Mitte des 19. Jahrhunderts ist das, was wir heute landläufig unter Ruhrgebiet verstehen, entstanden. Von ‚außen’ ein industrielles Ballungsgebiet, von innen’ ein Ort regionaler Eigenheiten und Unterscheide. Fast hat es den Anschein, dass sich die Menschen ihrer Herkunft bewusster geworden sind und die regionale Identität mehr Bedeutung bekommen hat, seitdem die allumfassende Klammer „Industrierevier“ weggebrochen ist. Das Ruhrgebiet zeigt sich heute in einem neuen Gewand. Zechenstilllegungen, Strukturwandel, Landschaftsbauwerke, Kulturhauptstadt sind Themen dieser Tour.

Kommen Sie mit auf Entdeckungsreise zu den architektonischen Zeitzeugen der Vergangenheit. Auf den Spuren von Bergmännern und Hüttenarbeitern zeigen  Ihnen unsere Ruhrpott Spezialisten monumentale Bauwerke einer einst blühenden Industrie.

Die angegebenen Routen sind als Inspiration zu verstehen. Dauer und Orte sind variabel. Gerne stellen wir ein individuelles Programm für Sie zusammen. Nennen Sie uns Ihre Wünsche oder Ihre Stichworte und wir planen für Sie eine Woche, einen Tag oder zwei Stunden!

Sie wollen mit dem wunderhübschen Oldie-Bus einen Ausflug unternehmen? Dann schauen Sie doch bei bei TRD Reisen Fischer in Dortmund vorbei. Dort gibt es natürlich auch andere, feine Ausflugs- und Reisebusse zu buchen.

Informationen zum Ablauf

Route I

Dortmund: Zeche Zollern - Kokerei Hansa - Hafen
Dauer: 4 Stunden
Kosten: 960 Euro (16 Teilnehmer) | zuzüglich Kosten für den Bus
Jede weitere Person zahlt 55 Euro

Route II

Dortmund: Dortmunder U - Borsigplatz / Westfalenhütte / Phoenix Ost & West / Bergmann Brauerei /Westfalenhalle / Stadion
Dauer: 4 Stunden
Kosten: 980 Euro (16 Teilnehmer) | zuzüglich Kosten für den Bus
Jede weitere Person zahlt 58 Euro

Route III

Essen / Duisburg: Zeche Zollverein - Landschaftspark Duisburg
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 1.250 Euro (16 Teilnehmer) | zuzüglich Kosten für den Bus
Jede weitere Person zahlt 70 Euro

Optional:

Termine für Gruppen jederzeit nach Absprache.
Führung auch in Englisch und Holländisch.
Aufpreis: 30 EUR

Fragen? Fragen!

Telefon: 02 31 - 477 05 32 
Oder schreiben Sie uns
(Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer für Rückfragen mit an!)

 Das Ruhrgebiet heißt Ruhrgebiet, weil die Ruhr es ganz durchzieht!’ 
 Von Hamm bis Duisburg, knapp 5.000 qkm2, mit ca. 5 Mill. Einwohnern!...<< Unverbindliches Angebot anfordern >>
AnrufenKontaktFacebook